Bildungsscheck | Perspektiven im Erwerbsleben

Die nachfolgenden Förderprogramme sind politische Instrumente für die berufliche Weiterbildung.
Erwerbstätige und Berufsrückkehrer können sich die Hälfte der Kosten einer beruflichen Weiterbildung fördern lassen.

 


Bildungsscheck

Mit dem Bildungsscheck, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben (max. 250 Beschäftigte) an beruflicher Weiterbildung. Im Fokus stehen dabei vor allem Geringqualifizierte und weiterbildungsfern Beschäftigte.


Was wird gefördert?

Gefördert werden Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen. Ausgeschlossen von der Förderung sind rein arbeitsplatzbezogene Anpassungsqualifizierungen wie Maschinenbedienerschulungen oder Schulungen bei neuen Produkteinführungen. 


Wer kann den Bildungsscheck erhalten?

Alle Beschäftigten (außer Öffentlicher Dienst) und Berufsrückkehrer in Betrieben mit weniger als 250 Mitarbeiter/Innen, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 40.000 € (und bei gemeinsam Veranlagten 80.000 €) nicht übersteigt.

Den Bildungsscheck können sowohl Beschäftigte individuell für ihre berufliche Weiterentwicklung (so genannter "individueller Zugang") als auch kleinere und mittlere Betriebe ("betrieblicher Zugang") nutzen, um geeignete Qualifizierungen für ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf den Weg zu bringen.


Kann der Bildungsscheck auch für "Bildungsurlaub" genutzt werden?

Der Bildungsscheck kann auch für Angebote nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) ausgegeben werden, wenn es sich im konkreten Fall um eine berufliche Weiterbildung handelt. Förderfähig sind die Gesamtausgaben der Weiterbildungsmaßnahme entsprechend der Rechnung des Weiterbildungsanbieters. Ausgaben für Fahrten und für die Unterbringung gehören nicht zu den förderfähigen Ausgaben. Näheres erfahren Sie unter "Bildungsurlaub".


Wie hoch ist die Förderung?

Mit dem Bildungsscheck erhalten Beschäftigte einen Zuschuss von 50 Prozent (max. 500 €) zu den Weiterbildungskosten.


Weitere Infos finden Sie unter www.bildungsscheck.nrw.de.


Beratung 

Erfüllen Sie die Voraussetzungen, erhalten Sie den Bildungsscheck im individuellen Zugang nach einer Beratung durch:

Theo Reintjes

Tel.: 02823 973 115

Email


Perspektiven im Erwerbsleben (PiE)

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) in NRW stellt das Beratungsangebot „Perspektiven im Erwerbsleben (PiE)" mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds auf Basis der Vorläuferprogramms „Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE)" zur Verfügung.

Das Programm unterstützt Menschen in beruflichen Veränderungsprozessen mit dem Angebot von 9 kostenlosen Beratungsstunden durch professionelle Berater*innen. Die geförderte Beratung richtet sich an den konkreten Bedarfen der Ratsuchenden aus und soll eine individuelle Unterstützung bei der Gestaltung der beruflichen Entwicklung leisten.

Unser Berater ist der zertifizierte Personal- und Business-Coach Dietmar Stalder. Er hilft Ihnen dabei, Ihre beruflichen Wünsche zu klären, Ihre Kompetenzen festzustellen, Ihre beruflichen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen, Ihre Fragen zu beantworten und Ihre berufliche Weiterentwicklung konkret zu planen.

 

Zielgruppe 

Das Angebot richtet sich an Frauen und Männer, die sich beruflich weiterentwickeln oder neu orientieren wollen. Auch Berufsrückkehrer und Personen, die ihre beruflichen Qualifikationen im Ausland erworben haben, können hier beraten werden.


Rahmenbedingungen 

Die Beratung zur beruflichen Entwicklung umfasst max. 9 Termine mit max. 9 Zeitstunden.


Kosten

Das Angebot ist kostenfrei.


Beratung

Erfüllen Sie die o.g. Voraussetzungen, erhalten Sie die Beratungsleistung durch den zertifizierten Personal- und Business Coach

Dietmar Stalder

Email