vhs.wissen live

Das digitale Wissenschaftsprogramm der Volkshochschule

Die Vortragsreihe “vhs.wissen live – das digitale Wissenschaftsprogramm“ ist ein Gemeinschaftsprojekt zweier Volkshochschulen in den Landkreisen Erding und München, an dem sich die VHS Goch neben 64 weiteren Volkshochschulen beteiligt (Stand: Februar 2020).

Das Programm besteht aus spannenden Vorträgen zu aktuellen Themen, vorgetragen von hochkarätigen Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Gesellschaft. Die einzelnen Vorträge werden per "Livestream" zur Verfügung gestellt, also als interaktive Live-Übertragung via Internet. Dies hat den Vorteil, dass eine Teilnahme von überall oder daheim aus möglich ist. Teilnehmende können die Vorträge in Echtzeit mitverfolgen und haben die Möglichkeit, ihre Fragen per Online-Chat einzubringen.

Die Veranstaltungen finden abends zwischen 19 und 21 Uhr statt. Dies und das digitale Format ermöglicht eine Teilnahme auch jenen, die sich zwar für die angebotenen Themen interessieren, jedoch nicht persönlich teilnehmen können.

Eine Teilnahme an den Streaming-Vorträgen ist kostenfrei möglich, jedoch erst nach vorheriger Anmeldung über die Website der VHS Goch. Registrierte Teilnehmende erhalten die Zugangsdaten und weitere Informationen per Email. Daher ist eine Mailadresse für die Teilnahme erforderlich.

Nähere Details zur Vortragsreihe entnehmen Sie bitte dem Programmflyer (PDF). Zur Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild links.

Nachfolgend sind die einzelnen Livestreamings aufgelistet. Zur Anmeldung klicken Sie bitte auf das "Warenkorb"-Symbol. Sie können auch mehrere Kurse per Klick auf das Symbol in den Warenkorb legen, bevor Sie zur Anmeldung schreiten.

 

O1064X Herrschaft der Dinge Eine neue Geschichte des Konsums und ein Blick auf Morgen

Beginn Di., 02.06.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Prof. Dr. Frank Trentmann
Infomaterial Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Was wir konsumieren ist zu einem bestimmenden Aspekt des modernen Lebens geworden. Wir definieren uns über unseren Besitz, und der immer üppigere Lebensstil hat enorme Folgen für die Erde. Wie kam es dazu, dass wir heute mit einer derart großen Menge an Dingen leben, und wie hat das den Lauf der Geschichte verändert?
Frank Trentmann, Historiker am Birkbeck College der Universität London, erzählt in Herrschaft der Dinge erstmals umfassend die faszinierende Geschichte des Konsums. Von der italienischen Renaissance bis hin zur globalisierten Wirtschaft der Gegenwart entwirft er eine weltumspannende Alltags- und Wirtschaftsgeschichte, die eine Fülle von Wissen bietet, den Blick aber ebenso auf die Herausforderungen der Zukunft lenkt angesichts von Überfluss, Klimawandel und Turbokapitalismus. Im Vortrag und der danach folgende Diskussion werden konventionelle Sichtweisen von Shopping hinterfragt und der Blick auf die Rolle des Staates und die der Zivilgesellschaft für den Aufstieg der Konsumenten und unsere heutigen Lebensweisen gerichtet. Eine Geschichte des Konsums liefert einen unverzichtbaren Beitrag zu den wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Debatten unserer Zeit.

Frank Trentmann ist Professor für Geschichte am Birkbeck College der Universität London. Er studierte und promovierte an der Harvard University und lehrte anschließend in Princeton. 2017 erhielt er von der Alexander von Humboldt-Stiftung den Humboldt-Forschungspreis.

Veranstalter: vhs Erding und vhs Südost



Kurs abgeschlossen

Kursort

Livestream (vhs.wissen live)




Termine

Datum
02.06.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Livestream (vhs.wissen live)