vhs.wissen live

Das digitale Wissenschaftsprogramm der Volkshochschule

Die Vortragsreihe “vhs.wissen live – das digitale Wissenschaftsprogramm“ ist ein Gemeinschaftsprojekt zweier Volkshochschulen in den Landkreisen Erding und München, an dem sich die VHS Goch neben 64 weiteren Volkshochschulen beteiligt (Stand: Februar 2020).

Das Programm besteht aus spannenden Vorträgen zu aktuellen Themen, vorgetragen von hochkarätigen Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Gesellschaft. Die einzelnen Vorträge werden per "Livestream" zur Verfügung gestellt, also als interaktive Live-Übertragung via Internet. Dies hat den Vorteil, dass eine Teilnahme von überall oder daheim aus möglich ist. Teilnehmende können die Vorträge in Echtzeit mitverfolgen und haben die Möglichkeit, ihre Fragen per Online-Chat einzubringen.

Die Veranstaltungen finden abends zwischen 19 und 21 Uhr statt. Dies und das digitale Format ermöglicht eine Teilnahme auch jenen, die sich zwar für die angebotenen Themen interessieren, jedoch nicht persönlich teilnehmen können.

Eine Teilnahme an den Streaming-Vorträgen ist kostenfrei möglich, jedoch erst nach vorheriger Anmeldung über die Website der VHS Goch. Registrierte Teilnehmende erhalten die Zugangsdaten und weitere Informationen per Email. Daher ist eine Mailadresse für die Teilnahme erforderlich.

Nähere Details zur Vortragsreihe entnehmen Sie bitte dem Programmflyer (PDF). Zur Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild links.

Nachfolgend sind die einzelnen Livestreamings aufgelistet. Zur Anmeldung klicken Sie bitte auf das "Warenkorb"-Symbol. Sie können auch mehrere Kurse per Klick auf das Symbol in den Warenkorb legen, bevor Sie zur Anmeldung schreiten.

 

vhs.wissen live / Kursdetails

O1051X Vertrauensfrage: Zur Krise des heutigen Parlamentarismus

Beginn Mi., 11.03.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Prof. Dr. Florian Meinel
Infomaterial Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Keine Institution wurde in Deutschland so oft totgesagt wie das Parlament. Populisten verachten es und träumen von einer plebiszitären Demokratie. Ist parlamentarische Politik nur noch dazu da, Entscheidungen der Bundesregierung nachträglich zu legalisieren? Der Jurist Florian Meinel analysiert messerscharf, wie das deutsche Regierungssystem wurde, was es ist, und welche Stürme es heute überstehen muss.
Der Erfolg der AfD stellt die politischen Gewissheiten der Bundesrepublik in Frage. Das Ende des alten Wettbewerbs der Volksparteien hat alle Verfassungsorgane erfasst. Disruptive Politik geht heute scheinbar ohne Parlament: Abschaffung der Wehrpflicht, Euro-Rettung, Flüchtlingskrise, Ehe für alle. Was oft dem Regierungsstil Angela Merkels zugeschrieben wird, hat viel tiefere Ursachen. Der missverstandene Parlamentarismus ist die verletzlichste Errungenschaft der alten Bundesrepublik. Wie lässt er sich heute fortentwickeln? Welche politische Chance läge in Minderheitenregierungen? Oder müssen wir das Zweikammersystem grundsätzlich umbauen, damit Deutschland regierbar bleibt?

Prof. Dr. Florian Meinel ist Jurist und Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie.

Veranstalter: vhs Erding und vhs SüdOst




Kursort

Livestream (vhs.wissen live)




Termine

Datum
11.03.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Livestream (vhs.wissen live)