Anmeldung und Teilnahmebedingungen

Zu allen Tagesfahrten und Studienreisen ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Bei telefonischer Nachfrage und Voranmeldung erhalten Sie von der Geschäftsstelle rechtzeitig den erforderlichen Vordruck.

Das Teilnehmerentgelt ist erst nach der schriftlichen Aufforderung zu überweisen.

Für die Teilnahme an Studienreisen empfiehlt sich grundsätzlich der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

Bei zu geringer Anmeldezahl werden Reisen rechtzeitig abgesagt, der volle Teilnehmerpreis erstattet.

Die genannten Preise entsprechen dem Stand bei Drucklegung; Preisänderungen bleiben vorbehalten.

Änderungen im Verlauf einer Studienreise können unter Umständen eintreten. Soweit möglich werden Sie darüber rechtzeitig informiert.

Im Unterschied zu Urlaubs- und Erholungsreisen erfordern Studienreisen ein zumutbares Maß an Anstrengung.

Auf einen “bestimmten“ Busplatz besteht kein Anspruch.

Der Reiseveranstalter, im jeweiligen Anmeldeformular bekanntgemacht, zeichnet für Reiseverlauf, Preis und Leistungen des Angebots verantwortlich.

Die VHS ist in der Regel Vermittler, nicht Reiseveranstalter. Studienreisen werden jedoch von einer VHS-Reiseleitung begleitet.

 

Für Reiserücktritt gilt Folgendes:

Der Rücktritt vor Antritt einer gebuchten Studienreise kann nur schriftlich beim Reiseveranstalter erfolgen.
Für Studien- und Theaterfahrten ist der Rücktritt direkt schriftlich an die VHS zu richten. Es gelten die AGB der VHS.
Im Übrigen müssen bei einer Nicht-Teilnahme alle vom Reiseveranstalter in Rechnung gestellten Kosten (evtl. freibleibende Plätze im Bus, Hotel) beglichen werden.

Ihr Ansprechpartner: Dr. Elvira Neuendank (Tel. 02823 973 116)